Montag, 8. Dezember 2014
N°8 | Der Kööönstler beurlaubt Europa | oder so
Frau Bona,

ich reise 5.30 h ab zurück nach Hause. Die Mietzekatze durfte ich leider nicht mitnehmen. Der Zoll hat es nicht erlaubt. Da habe ich sie 200 m vor der letzten Behausung in die Freiheit entlassen. Jetzt wohnt sie in einem Mietzhaus.... herrje, bin ich müde.. so ein blöder Kalauer.


Viele Grüße, Eric.
... 1001 x gelesen

N°7 | Der Kööönstler beurlaubt Europa | oder so
Guck mal, Frau Bona! In Schweden habe ich die Produktion von Omma Wasa besucht. Die macht ja noch alles selbst und zwar nicht erst seit der großen DIY-Welle. Und einen dxwxndx-shop hat sie auch nicht habt! Zum Heizen der Backöfen - und das hab ich ja gar nicht gewusst, nich wahr - nimmt sie nur ausgesucht Gürteltiere, wegen des feinen Raucharomas.



Bis später, Eric
... 908 x gelesen

N°6 | Der Kööönstler beurlaubt Europa | oder so
Frau Bona! Guck mal, wie ich so rumkomme!



Ich bin nun in Portugal angekommen. Ganz schön erschreckend, wie die Jugend, im besten erwerbsfähigen Alter, bereits vormittags in den Cafés sitzt und den Medronho, aus Kübeln und vorgewärmten Gläsern, in sich hineinschüttet!
Zustände wie in Hamburg! Ich selbst habe mich um 11.°° Uhr dazu gesellt und den Tag ausklingen lassen... Beste Grüße, Eric
... 599 x gelesen

Mittwoch, 12. November 2014
N°5 | Der Kööönstler beurlaubt Europa | oder so
Haltet Euch fest - es wird hervorragend:

Frau Bona!

Heute eine Karte aus Spanien. Die hat soviel Symbolik, da musste ich gar nix dran verändern. Ich erkläre das mal:



Wie wir Bildungsbürger alle wissen, ist der Esel das Wappentier der Katalonier. Der Schatten unterhalb des Esels stellt einen Stier dar. Das steht für Spanien, ist klar. Eine rassige Spanierin mit halterlosen Strümpfen hält den katalonischen Esel an der (kurzen) Kette. Die prall gefüllte Milchkuhziege Europa trottet hinterher.

Eine weiter Aussage: Trotz des geplatzten Unabhängigkeitsreferendums muss sich Spanien warm anziehen.

Die Ziege ist natürlich auch immer ein Symbol für den Bösen.

Ja, so ungefähr hat der Fotograf sich das gedacht.

Morgen bin ich dann wieder woanders.
Viele Grüße, Eric
... 628 x gelesen

N°4 | Der Kööönstler beurlaubt Europa | oder so
Frau Bona!

Welche Hektik! Gestern noch in Wien, heute schon in Südfrankreich.

Ich habe einen Markt besucht. Dort habe ich diesen typischen Südfranzosen mit seiner typischen Baskenmütze fotografiert.


Und wissen Sie was? Hier gibt es Südfrüchte!

Der Mann hinter dem Südfranzosen ist übrigens entweder

[a] ein Taschendieb oder
[b] ein Privatdedektiv, der aufpasst, daß der Südfranzose nix klaut.

Herzlichste Grüße, Eric
... 658 x gelesen

N°3 | Der Kööönstler beurlaubt Europa | oder so
Einen Gruß aus Wien, Frau Bona!

Denn dorthin hat es mich heute verschlagen. Nach wie vor ist Sissi hier lebendig, wenn auch mittlerweile schon stark gealtert. Die Schlupflider und den Damenbart hat sie noch nicht richten lassen.



Dafür hat das Deko... das... also, die Brust und so. Hat also schon die ein oder andere Portion Botox erhalten.

Das hilft auch bei schrumpeliger Babyhaut.
Viele Grüße, Eric
... 682 x gelesen

N°2 | Der Kööönstler beurlaubt Europa | oder so
Frau Bona! Wie unschwer zu erkennen, bin ich heute am Genfer See angekommen. Genauer gesagt, Zürich/Schweiz. Dort habe ich der Witwe Giger einen Besuch abgestattet. Ich habe sie überrascht, als sie ein paar Aliens zum Trocknen auf die Wäscheleine hing. Ich fand das nicht gut.



Das habe ich ihr auch gesagt. Eine Wäschespinne wäre besser gewesen. Eine Schande, wie die Erben mit dem Nachlaß umgehen!

In der Schweiz ticken die Uhren übrigens ganz anders. Just vor wenigen Stunden ist mir eine Schnecke, einfach so, über den Fuß gekrochen.... und dann noch eine! Skandal!



Ich packe jetzt mal langsam, denn morgen bin ich ja ganz woanders.

Liebe Grüße, Eric

... 591 x gelesen

N°1 | Der Kööönstler beurlaubt Europa | oder so
... und damit findet eine liebgewonnene Tradition ihre Fortsetzung: Eric Prieditis beguckt sich Gegenden und schreibt täglich eine Karte an Frau Bona. Los geht's:



Frau Bona! Ich muss mal raus! Und darum mache ich eine Woche frei. Ich bereise Europa. Eine ganze Woche! Ich spüre, wie Ihnen der Neid aus den Augen blitzt. Ha!

Den Anfang macht Belgien. De Haan ist der einzige Ort an der belgischen Küste, der nicht mit Bettenburgen zubetoniert wurde. Toll! An der Typo der Karte können Sie ersehen, daß das auch der Russe zu schätzen weiß.

Darauf sehen Sie übrigens die obligatorische Urlaubsbekanntschaft. Die ist aber sehr schüchtern und wollte nicht fotografiert werden, glaube ich. Egal.



Ich muss jetzt packen, denn morgen bin ich schon woanders. Viele Grüße, Eric.
... 809 x gelesen

Samstag, 10. November 2012
N°1 - N°9 | Eric Prieditis beurlaubt die Zone
Mit einigen Wochen Verspätung landete des Kööönstlers Urlaubspost bei Frau Bona. Yuppie! Äh... yippieh! 9 geklumpt gereisten Karten erheiterten den Herbsthimmel wie folgt:




Thüringen, 7.10.2012

Frau Bona, guck mal! Nicht nur die letzte Karte war Scheixe, nein, auch dieses Exemplar aus, äh, Thüringen. Auf dem Bild sehen Sie meine behaarte Urlaubsbekanntschaft, einen Obstkorb und ein Kamel. Oder ein Dromedar. Der Künstler hat dann noch mit dem High-end-Referenzprogramm "MS-Paint"...
Viele Grüße, prieditis.

... 809 x gelesen

Freitag, 10. August 2012
N°6 | Eric Prieditis
Liebe Frau Bona! Heute war "Gaypride" in Amsterdam. Das ist sowas wie Karneval in Köln. Nur mit Schiffen auf den Grachten. Alle sind verkleidet, oder haben gar nix an. Village People waren auch da. Von den beliebtesten Kostümen, die auch von den meisten getragen wurden, habe ich ein Foto gemacht (s. Rückseite) - im Hintergrund sehen Sie die Westerkerke, neben dem Haus) Nachher fahre ich nach Hause, mit vielen neuen Eindrücken. Sie drück ich auch, Eric.



... 346 x gelesen